Seminar

Blockchain in der Finanzbranche

Losgelöst von der Kursentwicklung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen hat die Blockchain-Technologie das Potenzial, die Finanzbranche tiefgreifend zu verändern. Um die Auswirkungen auf alle Teile der Wertschöpfungskette im Banking, im Wertpapiergeschäft sowie im Asset Management beurteilen und entsprechend reagieren zu können, erhalten die Teilnehmer ein umfassendes Verständnis der zugrunde liegenden Technologien.

Agenda

Grundlagen der Blockchain-Technologie
  • Vom Bargeld zum Bitcoin
  • Dezentrale Systeme
  • Öffentliche vs. private Blockchains
  • Kryptographie und Konsensprotokolle

Kryptowährungen
  • Praxisworkshop: Zahlungen und Verwahrung
  • Forks und Altcoins

Ethereum und Smart Contracts
  • Die Ethereum-Blockchains
  • Anwendungen für öffentliche Blockchains
  • Smart Contracts, DAPPs und DAOs

Anwendungen in der Finanzindustrie
  • Blockchain-Prototyp von Deutscher Bundesbank und Deutscher Börse
  • CollCo-Zahlungen über die Blockchain
  • LA Ledger – grenzüberschreitender Sicherheitentransfer

Veränderungspotenzial für die Finanzbranche
  • Blockchain: vier mögliche Szenarien
  • ICOs als „game changer“
  • Einfluss der Blockchain auf B2B-Prozesse bei Banken und Vermögensverwaltern
  • Transaktionen als „Commodity“

Recht und Regulierung
  • Status-quo und regulatorisches Umfeld Ausblick der Regulierung bei: Kryptowährungen und -Assets, ICOs, Smart Contracts

Zielsetzung

Am ersten Seminartag werden die Teilnehmer am Beispiel von Bitcoin in die Blockchain-Technologie eingeführt und mit den Eigenschaften von dezentralen Datenbanken vertraut gemacht. Anhand von Ethereum werden weitere Anwendungen der Blockchain-Technologie aufgezeigt. Es werden drei Anwendungen aus dem Börsenumfeld dargestellt.

Am zweiten Tag wird das disruptive Potenzial der Blockchain-Technologie für die Finanzbranche diskutiert. Dabei werden mögliche Veränderungsszenarien der Disintermediation aufgezeigt und konkrete Beispiele wie Initial Coin Offerings (ICOs) betrachtet. Zum Abschluss befassen sich die Teilnehmer mit den rechtlichen und regulatorischen Aspekten von Kryptowährungen, Krypto-Assets und ICOs, sowohl auf nationaler, EU-weiter und internationaler Ebene.

Zielgruppe

Mitarbeiter von Banken und Kapitalverwaltungsgesellschaften, die sich im weitesten Sinne mit Geschäftsfeldentwicklung rund um Blockchain beschäftigen und fundiertes Know-how in diesem Bereich aufbauen wollen.

Ihre Referenten

Valerie Hoffmann

Valeria Hoffmann ist Senior Associate im Frankfurter Büro. Sie ist als Rechtsanwältin zugelassen und innerhalb der German International Practice Group tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen

Weiterlesen

Dr. Dirk Siegel

Dr. Dirk Siegel ist Partner bei Deloitte und Leiter des Deloitte Blockchain Instituts. Nachdem er 1992 an der Cambridge University über ein Thema der Angewandten Mathematik promovierte, ist er über

Weiterlesen

Claudia Otto

Claudia Otto ist seit 2012 Rechtsanwältin, seit 2016 Inhaberin der Frankfurter Kanzlei COT Legal und seit 2017 Herausgeberin der interdisziplinären Fachzeitschrift Recht innovativ (Ri). Sie berät,

Weiterlesen

Prof. Dr. Fabian Schär

Prof. Dr. Fabian Schär hat eine Professur für Distributed Ledger Technologies (Blockchain) und Fintech an der Universität Basel. Zudem ist er Geschäftsleiter des Center for Innovative Finance der

Weiterlesen

Informationen zum Herunterladen